Brühlstraße 11 A

Hannover

Leistung
Bauen im BestandSanierungUmbau

Nutzung
Wohnen

Bauherr/Auftraggeber
WGH Herrenhausen eG, Hannover

Architekt
IF Architecture GmbH, Hannover

Baubeginn
2018

Fertigstellung
2018

Das Gebäude der ehemaligen Neuapostolischen Kirche, Brühlstraße 11 A in der Calenberger Neustadt wurde für die Umnutzung zu 53 Mikroapartments mit einer Gesamtwohnfläche von ca. 1.850 qm umgebaut und saniert. Die äußere Bestandskubatur ist erhalten geblieben. Die Rohbaumaßnahmen umfassten hauptsächlich den Einbau neuer Geschossdecken inklusive der dafür statisch erforderlichen Maßnahmen sowie zwei neuer Treppenhäuser. In der vorhandenen Dachkonstruktion entstanden 10 Maisonette-Wohnungen auf zwei Ebenen. Hierzu erhielt das zuvor vorhandene 2. OG (Geschosshöhe ca. 7,0 m) zwei zusätzliche Geschossdecken.

Besonderheiten:

  • Umbau im Bestand
  • Hinterhofbebauung: Baustellenzufahrt mit eingeschränkter Durchfahrtshöhe über schmale Rampe
  • Zwischenlagerung von Baustoffen und -materialien nur bedingt und kurzfristig möglich, Just-in-Time-Lieferung zum Einbau
  • oberer Abschluss des 2. OG: ca. 30°geneigte Walmdachkonstruktion als Stahlfachwerk mit Stahlbetonpfetten und Betondachplatten
  • Herstellung neu geplanter Decken und Treppenläufe in Ortbeton, da gedeckeltes Gebäude